Umfrage
Kontakt
Start

Was Sie als Gastgeber über die Kaffeegewohnheiten der Österreicher wissen sollten

Auf FB teilen Aus den Auslandsmärkten | 16.02.2021

Hätten Sie das gewusst?

Von allen Heißgetränken bevorzugen 84,6% der Österreicher Kaffee. Dieser liegt damit klar vor Tee (71,5%), Kakao (42,3%) und Milch (23,9%).
Favorit unter den Kaffeespezialitäten ist laut einer Studie von (c) De’Longhi der "Verlängerte" - gefolgt von "Cappuccino" und "Espresso". Okay, die italienischen Varianten haben Ihren Weg auch bei uns bis in die entlegenste Provinz gefunden. Aber ein "Verlängerter"? Dahinter verbirgt sich ein Mokka, der mit heißem Wasser gestreckt wird. Wobei Mokka nicht gleich Espresso ist... Weitere Spezialitäten sind bspw. die "Melange" (ähnlich dem Cappuccino, aber auf Mokkabasis), der Kapuziner (Mokka mit Schlagobershaube=Sahnehaube) und der Braune (Mokka mit separater Milch oder Sahne - als "Kleiner Brauner" mit einfachem Mokka oder "Großer Brauner" mit doppeltem Mokka). 

Was Sie mit diesem Wissen anfangen können? 
Sie müssen ja nicht gleich ein Wiener Kaffehaus eröffnen, aber haben Sie Österreicher zu Gast, können diese kleinen Wissensbrocken erheblich zur Verständigung und dem "sich gut aufgehoben fühlen" Ihrer Gäste beitragen. Bieten Sie, wann immer es passt, einen Kaffee an; erwähnen Sie nebenbei, dass der "Große Braune" bei Ihnen mit Espresso statt Mokka gemacht wird. Oder empfehlen Sie ein gemütliches Cafe mit wirklich guten Kaffeespezialitäten (dass Österreicher es gern gemütlich haben wissen Sie ja schon aus der Lektüre des Kapitels "Österreich: Land, Leute & Kommunikation)...      

Übrigens: Zwar steigt der Kaffekonsum der Österreicher beständig Jahr für Jahr, aber mit ihren pro-Kopf-Ausgaben für den Kaffeekonsum stehen Sie international erst an sechster Stelle - führend sind die Skandinavier: (Quelle: (c) De’Longhi Kaffeereport 2020)

Schreibe einen Kommentar!

 
Ich sehe Daumen (Spamschutz).
 
Anzahl bisheriger Kommentare: 0

Bisher wurde kein Kommentar verfasst.