Umfrage
Kontakt
Start

79 Prozent der Bundesbürger haben von September bis November 2021 mindestens einmal kontaktlos mit Karte, Smartphone oder Smartwatch bezahlt.

Auf FB teilen Branchenblick | 19.01.2021

Verstärkt durch die Corona-Entwicklungen setzen sich bargeld- und kontaktlose Zahlungsverfahren bei immer mehr Verbrauchern durch.

Zahlreiche Untersuchungen, so bspw. der Bundesbank oder von Bitkom belegen die zunehmende Inanspruchnahme kontaktloser Zahlungsarten mit Karte, Smartphone oder Smartwatch.

Aber nicht nur Kunden freuen sich über das hygienische und unkomplizierte Verfahren, auch Händlern (und anderen Branchen) bietet es zahlreiche Vorteile wie bspw.:

  • Volle Zahlungsgarantie bei Zahlungen im girocard-System
  • Mehr Transparenz und erleichterte Buchhaltung dank elektronisch getätigter Umsätze
  • Reduzierter Aufwand für Bargeldhandling und Kassenabschluss
  • Keine Risiken hinsichtlich Falschgeld oder Fehler bei der Geldrückgabe
  • Kosten, wie für die Anschaffung der erforderlichen Technik, sind gut kalkulierbar
  • Entgelte sind bei Kartenzahlung frei verhandelbar und dürfen gemäß EU-Regulierung bei Debitkarten die Grenze von 0,2 Prozent der Rechnungssumme nicht überschreiten
    (alle Infos aus der Broschüre des Handelsverbandes Deutschland HDE)


Welche Voraussetzungen Sie als Unternehmer*in für bargeld- und kontaktlose Zahlungsverfahren schaffen müssen und mit welchem Aufwand dies verbunden ist, wird in der Broschüre des HDE kurz und knackig erklärt. Wer sich ausführlicher informieren möchte, kann sich eine kostenlose Videos anschauen oder die Aufzeichnungen von insgesamt drei Webinaren.

Schreibe einen Kommentar!

 
Ich sehe Daumen (Spamschutz).
 
Anzahl bisheriger Kommentare: 0

Bisher wurde kein Kommentar verfasst.