Der internationale Gast in Ihrem Haus - Freizeit- & Kultureinrichtung

Nun geht es darum, sich aktiv in Ihrem Haus auf Ihren internationalen Gast einzustellen. Nutzen Sie die folgenden Seiten als einen Denkanstoß für Ihre Freizeit- und Kultureinrichtung.

Fit in 59 Sekunden

Die Zusammenfassung "Fit in 59 Sekunden" informiert Sie schnell und unkompliziert über das Kapitel "Der internationale Gast in Ihrem Haus". Sie möchten es genauer wissen? Auf den folgenden Seiten gehen wir explizit darauf ein.

Feilen Sie an Ihren Leistungen

Lernen Sie den internationalen Gast kennen und bieten Sie Leistungen an, die seinen Vorlieben und Freizeitinteressen entsprechen. Der internationale Gast sollte das gleiche Erlebnis erfahren, wie der nationale Gast (schließlich zahlt er den gleichen Preis). Daher sollten Sie gegebenfalls Ihre Leistungen für ihn anpassen und erweitern. Berücksichtigen Sie dabei auch Ihre Zusatzleistungen wie den Souvenirshop und das gastronomische Angebot. Erkundigen Sie sich auch über das Preisgefühl des internationalen Gaste: Viele Nationen sind Preisaktionen gewohnt.  Kooperieren Sie mit anderen touristischen Dienstleistern in Ihrer Region und bieten Sie Kombitickets und Pakete an.

Kommunizieren Sie mit Ihrem internationalen Gast

Ob auf Ihrer Internetseite (denken Sie auch daran, dass viele internationalen Gäste online buchen möchten), bei Ihrer Beschilderung und bei der persönlichen Kommunikation: Mit der englischen Sprache werden Sie mit vielen Ihrer internationalen Gäste kommunizieren und Sie von Ihren Leistungen überzeugen können. Ein paar Worte bzw. Phrasen in der Muttersprache zeigen dem Gast, dass er willkommen ist.

Gehen Sie auf Ihren internationalen Gast ein

Ihre Aufmerksamkeit ist durchgehend gefordert. Gehen Sie auf die kulturellen Gepflogenheiten ein und beachten Sie die landestypischen Verhaltens- und Kommunikationsregeln. Sprechen Sie Empfehlungen aus: Besonders im Ausland  ist man dankbar für einen persönlichen Tipp. Beschwerden von einem internationalen Gast beinhalten besondere Herausforderungen. Bereiten Sie sich auf den Umgang mit dem Gast vor - Übung macht den Meister.

Akzeptieren Sie Kreditkarten

Kreditkartenakzeptanz wird von vielen internationalen Gästen erwartet. Auch Mobile-Payment (Zahlung mit dem Handy) nimmt in anderen Ländern mehr und mehr zu.

Bieten Sie kostenfreies WLAN an

Kostenfreies und gut-funktionierendes WLAN ist für internationale Gäste ein Muss, auch in einer Freizeit- und Kultureinrichtung.

Machen Sie den internationalen Gast zur Teamaufgabe

Internationale Servicequalität kann nur dann geboten werden, wenn das gesamte Team bereit ist, sich auf den internationalen Gast einzustellen.

 

Der internationale Gast in Ihrem Haus - Freizeit- und Kultureinrichtung

› Hier zum Download

Durch die Brille des internationalen Gaste schauen - Freizeit- und Kultureinrichtung

› Hier zum Download

Der internationale Gast in Ihrem Haus

› Hier zum Download

 

Unser Tipp:

Haben Sie keine Bedenken, es müssen nicht immer zeit- und kostenintensive Maßnahmen sein. Häufig sind es schon kleine Veränderungen, die den Aufenthalt Ihres internationalen Gastes erleichtern und letzendlich auch das gesamte Team entlasten.