Der internationale Gast reist an. Was nun? So bereiten Sie sich auf ihn vor

Veranstalter: Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, Landeshauptstadt Schwerin, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Landkreis Nordwestmecklenburg, Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e.V. und Verband Mecklenburgischer Ostseebäder e.V. in Kooperation mit der Metropolregion Hamburg

Zielgruppe: Unternehmer und Mitarbeiter aus Marketing und Vertrieb der verschiedenen touristischen Bereiche (Übernachtung, Gastronomie, Freizeit- und Kultureinrichtung, Tourist-Information, Einzelhandel und Transport)

Wann: 13. März 2018, 10.00 Uhr - 12.30 Uhr
Wo:     Ludwig-Bölkow-Haus, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin

Hier finden Sie die Veranstaltungsinhalte:

Um in das Gesicht eines glücklichen Gastes schauen zu können, leisten Sie tagtäglich so einiges. Schließlich möchten Sie, dass der Gast wiederkommt, Sie weiterempfiehlt und viele Ihrer Leistungen in Anspruch nimmt.

Doch was ist, wenn der Gast ein internationaler Gast ist und andere Gewohnheiten und kulturelle Voraussetzungen mitbringt, andere Erwartungen hat und eventuell auch nicht die deutsche Sprache spricht? Der internationale Gast kann doch so einige Herausforderungen mit sich bringen. Eine Tatsache, die Auswirkungen auf die Zufriedenheit des Gastes, aber auch auf die Unternehmensabläufe und das gesamte Team haben kann.  

Folgende Themen werden unter anderem Bestandteil dieser Veranstaltung sein:

  • "Der internationale Gast tickt anders". Was steckt hinter dieser Aussage? Welche Informationen helfen Ihnen weiter, so dass Sie sich auf ihn einstellen können?
  • Welche Auswirkungen kann der Besuch eines internationalen Gastes auf Ihr Unternehmen (Leistungen, Abläufe und das Team) haben?
  • Was können Sie aktiv tun, damit sich der Gast von der ersten Kontaktaufnahme bis hin zur Verabschiedung bei Ihnen wohl und willkommen fühlt?
  • Wie nutzen Sie die kostenfreie Wissensplattform LOGBUCH INTERNATIONAL online effektiv für den Umgang mit dem internationalen Gast?

Nutzen Sie diese Veranstaltung und lernen Sie den internationalen Gast kennen. Denn nur, wenn Sie die Bedürfnisse des internationalen Gastes kennen und darauf eingehen, werden Sie bestmöglich und langfristig von dieser wachsenden und vielversprechenden Zielgruppe profitieren.